Problem: Das Programm beschwert sich darüber, dass "der Ordinatenschnittpunkt um mehr als 0.2 vom richtigen Wert 1 abweicht"?

Lösung: Diese Warnung tritt nur auf, wenn Sie versucht haben, ein und denselben unbekannten Widerstand RX mit mehreren Normalwiderständen RN auszumessen (was an sich prima ist). Nur muss die erzeugte Ausgleichsgerade l/x in Abhängigkeit von RX tatsächlich bei 1 die l/x-Achse schneiden (siehe Hilfetext). Überprüfen Sie bitte, dass jeder eingegebene RN-Wert nur einmal auftritt. Man darf hier nicht mehrere unbekannte Widerstände vermischen. Andere Fehlerquelle: Passt die Gesamtlänge l zu den eingegebenen x-Werten?


©  E. Specht    10. Juni 2005