Hauptmenü

M11   Trägheitsmomente aus Drehschwingungen

Aufgabenstellung 1.2   (dynamische Methode mit Zylinder)

Abstände s und gemessene Schwingungsdauern T:
Gib in nebenstehendes Formular die Maßzahlen von s (in mm) und T (in s) blockweise (z.B. zeilenweise) ein. Als Block zählt dabei ein Wert für s und ein bis vier Werte für T. Wichtig: Trenne die Blöcke mit einem abschließenden Semikolon. Als Trennzeichen innerhalb eines Blocks können "white spaces" (Leerzeichen, Tabulatoren, Zeilenumbrüche) benutzt werden. Die auf Taschenrechnern übliche Exponentialschreibweise wie z. B. "1.23e-4" ist erlaubt.
Masse m des Zylinders:
Gib hier die Masse m (in g) des aufgesetzten Zylinders an.
Gemessene Schwingungsdauern T0 ohne Zylinder:
Optional können hier bis zu vier Schwingungsdauern (in s) der Schwingplatte ohne aufgesetzten Zylinder angegeben werden, um J0 und JS einzeln zu ermitteln. Wenn das Feld leer bleibt, erfolgt keine Ermittlung der einzelnen Trägheitsmomente.
Gib dazu die Maßzahlen von T0 fortlaufend ein. Als Trennzeichen können "white spaces" (Leerzeichen, Tabulatoren, Zeilenumbrüche) benutzt werden. Die auf Taschenrechnern übliche Exponentialschreibweise wie z. B. "1.23e-4" ist erlaubt.
  

Glückwunschkarten, Blumen, Geldspenden oder Kritik erbeten an:   E. Specht    29.04.2017 09:26:22