Hauptmenü

M8   Pendelschwingungen

Aufgabenstellung 1.1   (Fadenpendel)

Gemessene Pendellängen l und Periodendauern n*T:
Gib in nebenstehendes Formular die Maßzahlen von l (in cm) und n*T1, n*T2, ... (in s) blockweise (z.B. zeilenweise) ein. Als Block zählt dabei ein Wert für l und ein oder mehrere Werte für n*T. Wichtig: Trenne die Blöcke mit einem abschließenden Semikolon. Als Trennzeichen innerhalb eines Blocks können "white spaces" (Leerzeichen, Tabulatoren, Zeilenumbrüche) benutzt werden. Die auf Taschenrechnern übliche Exponentialschreibweise wie z. B. "1.23e-4" ist erlaubt.
Anzahl der Einzelschwingungen n pro Messung:
Gib hier an, wie viel aufeinander folgende Einzelschwingungen jeweils gemessen wurden. Bleibt das Feld leer, wird n=1 angenommen.
  

Glückwunschkarten, Blumen, Geldspenden oder Kritik erbeten an:   E. Specht    18.08.2017 18:12:11