Problem: Die Regressionsgerade im Bild liegt völlig neben den eingegebenen Werten?

Lösung: Dies kann passieren, falls der Ordinatenabschnitt der Ausgleichsgeraden nahezu null ist. Der Fit-Algorithmus von gnuplot benutzt stets den nichtlinearen Marquardt-Levenberg-Algorithmus, dessen Ergebnis u. U. empfindlich von den Startwerten der Fitparameter abhängt. Unterscheiden sich diese zudem noch um mehrere Größenordnungen, kann es vorkommen, dass der Fit in ein lokales Minimum von χ2 hineinläuft und nicht in das globale Minimum. Man weiche in diesem Fall entweder auf eine Regression nach y = a1 x aus oder benutze die Eingabemasken für die Fitparameter (unter "Optionen an" zu finden).



Problem: Das Programm beschwert sich über eine Determinante die Null ist.

Lösung: Dann sind Ihre Abszissenwerte wahrscheinlich sehr kleine Zahlen (in der Größenordnung 10-5 und kleiner), so dass der Nenner in den Ausdrücken der Fitparameter tatsächlich sehr klein oder Null wird. Beheben Sie das Problem, indem Sie die Skalierung der Abszissen ändern: Multiplizieren Sie alle Abszissen um denselben Faktor (z.B. 103 oder 106) und berücksichtigen Sie dies bei der Auswertung.


©  E. Specht    9. November 2010